Archiv

Neue Factsheets: Erste Warnzeichen von Gewalt und Täterstrategien

AOEF LogoDer AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser stellt zahlreiche, regelmäßig aktualisierte Statistiken und Factsheets mit Zahlen und Daten zu Gewalt an Frauen und Mädchen zum Download zur Verfügung.

Seit Jänner 2019 gibt es zwei neue Informationsblätter zu https://www.aoef.at/images/04_news/news_2019/Warnzeichen_Gewaltbeziehungen.pdf  und Informationen über Gewalttäter und Täterstrategien.

 

  • Hier finden Sie einen Ausschnitt aus den Lesungen von der Matinee in der Wiener Staatsoper (2019) mit der engagierten Künstlerin Ursula Strauss. Weitere Künstler waren Gabriele Schuchter, Manuel Rubey und Maria Bill und die grossartige Ildiko Raimondi mit dem Pianisten Thomas Lausmann.

https://www.youtube.com/watch?v=OAkuiMhl3zk

 

  • 2019 waren die Gewaltschutzexpertinnen Angelika Eisterer (u.a. Traumatherapeutin und Mitarbeiterin der Frauenhelpline) und Karin Magrutsch (ebenfalls Psychotherapeutin) im Radio UFF zu Gast, um Gewaltdynamiken zu analysieren. Musikalisch untermalt wurde die Sendung von der Gruppe "Folly or Resistance". Machen Sie sich selbst einen Eindruck von der gelungenen Radiosendung:

Einladung 40Jahre 12Juni2018 AOEF

40 Jahre "Erfolgsstory" der autonomen österreichischen Frauenhäuser sind im Dokumentarfilm "Home Sweet Home" zu sehen.

http://www.aoef.at/index.php/news/371-frauenhausbewegung-in-oesterreich-40-jahre-erfolgsstory-als-dokumentarfilm

Eindrücke der Premiere des wunderbar geglückten Films, der im Herbst in die Kinos kommt, finden Sie hier:

https://tvthek.orf.at/profile/Salzburg-heute/70019/Salzburg-heute/13979700/Film-ueber-40-Jahre-Frauenhausbewegung/14315276

 

Istanbul Konvention

Neuer Kurzfilm zum Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt.

  • Keine Ausreden bei Gewalt!

Der neue Frauenhelpline-Spot ist unter TV-Spots zu finden.

Folgendes Video zum Internationalen Tag gegen Gewalt ist in Gebärdensprache.

  • Gewalt ist nie ok – keinem Menschen gegenüber

  • SOLARJET ist HELLWACH bei Gewalt an Frauen

Die österreichische Rock/Pop Band SOLARJET setzt mit ihrer neuen Single „HELLWACH“ ein starkes Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Kindern.

Solarjet Hellwach CoverDer Song und das Video soll Menschen ermutigen, zusammen „hellwach“ beim Thema "Gewalt gegen Frauen und Kinder" zu sein und konkrete Schritte dagegen setzen.

Jeder Klick und jeder Download kommt der Arbeit der autonomen österreichischen Frauenhäuser zugute. Der Song ist auf allen gängigen Download-Plattformen erhältlich. https://www.youtube.com/watch?v=dZtzEIWgPEM

 

  • Mascha Fans aufgepasst: Mascha singt für die Frauenhelpline und leistet einen Beitrag für ein Ende der Gewalt!

https://www.youtube.com/watch?v=j3tLc4nGzLU

 

  •     Der Verein AÖF – Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser hat 2019 das Nachbarschaftsprojekt „StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt“ im 5. Bezirk Margareten gestartet. StoP ist ein Gemeinwesen orientiertes Projekt, um gewaltfreie Beziehungen zu erreichen. Ziel ist, gute Nachbarschaften zu entwickeln, um häusliche Gewalt, Partnergewalt und schwere Gewalt an Frauen und Kindern zu verhindern. Nachbarinnen und Nachbarn sollen gestärkt und ermutigt werden, Gewalt nicht zu verschweigen und zu dulden.

          

  • Halt der Gewalt

Unser Online-Beratungsangebot, das Frauen und Mädchen jeden Montag zur Verfügung steht, hat ein neues "Gesicht". Genauere Informationen finden Sie unter: HELPCHAT

Ein Neujahrskonzert der etwas anderen Art: am 1.1.2019 spielte die Gruppe "Familie Lässig" im Wiener Stadtsaal zugunsten des Vereins AÖF. Ein sicherlich toller Ohrenschmaus:-); weitere Termine im Frühjahr 2019

Eine vielseitig interessante Fachtagung zum Thema "Tatort Arbeitsplatz" zu den Themen Gewalt im Job, im Netz und zu Hause fand 2018 im ÖGB- und Gewerkschaftshaus Wien statt. Hier zum Nachlesen: Berichtslink

Die Matinee in der Wiener Staatsoper für ein Ende der Gewalt 2018 war ein voller Erfolg. Anlässlich der diesjährigen #Hellwach-Matinee in der Wiener Staatsoper setzten sich viele engagierte Schauspieler*Innen und Sänger*Innen vergangenen Freitag – am internationalen Tag des Friedens, dem 21. September - für ein Ende der gesellschaftlichen Gewalt an Frauen und Kindern ein, so Ursula Strauss, Gabriele Schuchter, Manuel Rubey, Maria Bill Flyer Hellwach 2018 cover webund die grossartige Ildiko Raimondi mit Pianist Thomas Lausmann.

 

2018 fand die Auftaktveranstaltung zur RingVO "Eine von fünf"  statt. Diesjähriger Schwerpunkt ist: "Kinder/Jugendliche als (Mit-)Betroffene von häuslicher Gewalt. Im Rahmen der "16 Tage gegen Gewalt" hatte die interdisziplinäre Ringvorlesung den Schwerpunkft "Kinder/Jugendliche als Betroffene":

https://www.aoef.at/images/07_projekte_kampagnen/7-03_aktuelle/Ringvorlesung/Programm_Ringvorlesung-Eine-von-fuenf_2018.pdf

 

One Billion Rising Austria 2018

Auch 2018 wurde für ein Ende der Gewalt an Mädchen* und Frauen* getanzt! : www.1billionrising.at

 

"NEIN zu Gewalt an Frauen"

2017, dem internationalen Tag gegen Gewalt, wurde mit der jährlich stattfindenden Fahnenaktion ein Zeichen gesetzt: Nähere Informationen

 

Hellwach. Die lange Nacht für ein Ende der Gewalt an Frauen

Am 21.9.2017, dem Internationalen Tag des Friedens, wurde vor dem Justizpalast an alle von Gewalt betroffene Frauen gedacht und die Justiz und Gesellschaft aufgefordert, nicht mehr wegzuschauen. Weitere Informationen.

 

"SO SCHMECKT DIE WELT: BESONDERE FRAUEN - BESONDERE REZEPTE"

In diesem einzigartigen Kochbuch finden sich Rezepte, die von gewaltbetroffenen Frauen in den Frauenhäusern gesammelt wurden. Prominente Meisterköchinnen und Meisterköche haben diese internationalen Rezepte  nachgekocht und mit ihrer persönlichen Note abgerundet. Das Kochbuch mit besonderen Rezepten aus aller Welt ist ab sofort im Buchhandel erhältlich.

 

Kampagne GewaltFREI leben 2013 - 2015

GewaltFREI leben, eine österreichweite Kampagne zur Verhinderung von Gewalt an Frauen und Kindern, wurde nach 2jähriger Projektzeit 2015 abgeschlossen. Ziel der Kampagne war eine verstärkte Präventionsarbeit in vielen verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen zu leisten und dadurch zur Verhinderung von Gewalt an Frauen und Kindern beizutragen. Näher Infos unter: GewaltFREI leben

Folgendes Video hat die Kampagne begleitet.

 

HOZIER SETZTE EIN ZEICHEN GEGEN HÄUSLICHE GEWALT

Der gefeierte Singer und Songewriter Hozier setzte 2016 mit der Single "Cherry Wine" ein klares Zeichen im Kampf gegen häusliche Gewalt. 
Das dazu gehörige Video ist ein positives künstlerisches Beispiel dafür, Gewalt aufzuzeigen und engagiert für ein Ende der Gewalt einzutreten. Die Einnahmen aus den Downloads des Songs werden an Einrichtungen gespendet, die sich gegen häusliche Gewalt einsetzen. Wir freuen uns darüber, dass in Österreich die Frauenhelpline ausgewählt wurde.

Hier geht's zur Single:Cherry Wine https://itunes.apple.com/at/album/cherry-wine-single/id1079803595